Wie man Kunden verärgert?

Wie man Kunden verärgert ist schon eine interessante Frage vor allem im Online Geschäft. Das beste Beispiel ist ein bekannter Provider und DSL Anbieter mit dem ich auch seit längerem vertraglich zusammenarbeite, oder besser gesagt zusammen gearbeitet habe. Den wenn man einen in einer kostenpflichtigen Hotline 10 Minuten warten lässt und dann mit so kompetenten Personal verbindet, das einen wieder in die Warteschlange sendet wo man dann auch nochmal 10 Minuten wartet, da der Bereich des Supports für die Technik, noch bei der Technik nachfragen muss, warum man auf seine Webseiten nicht zugreifen kann. Aber ein gutes hat es ich habe noch nie zu so einem Preis Lounge Musik hören dürfen, auch wenn mir das Lied langsam auf den Senkel geht.Nun gut im Laufe des Tages geht wohl der Server dort wieder online und dann wird man auch diesen Beitrag im Netz finden und ich kündige dann schon mal und wechsele den Anbieter.

Ach ja nicht alles war negativ – positiv empfand ich das man mir zumindest sagen konnte zu welchem Datum ich kündigen kann.

IWB Stammtisch und Wordcamp

Nach dem ich letzte Woche Freitag auf dem IWB Stammtisch in München, mal wieder das Vergügen hatte mich mit Affiliate Agenturen, Netzwerk und Portalbetreibern bei einem guten Bier zu unterhalten. Werd ich heute nach Jena fahren und dort auf dem Wordcamp hoffentlich genau so interessante Gespräche führen und Menschen kennenlernen. Da ich noch nichts über den letzten Freitag gebloggt habe möchte ich einfach auf den Blog der Veranstalterin Bianca, aka Agency Girl verweisen, wo auch schon die ersten Fotos zu sehen sind und gleich mal für den lustigen Abend danken. Auch soll bei der IWB selber demnächst Fotos erscheinen. So long für den Samstagmorgen ich bin bald in Jena und da gibt es dann erst einmal Kaffee von Sonntagmorgen. Update angekommen Hashtag für Wordcamp ist: wcj09