Onlinemarketing Hochseeangeln

Nach einer anstrengenden Woche in Köln auf der DMEXCO inkl. OM Club, Perfomance Night und und und … ging es am Freitag früh um 5:00 Uhr mit dem Zug Richtung Heiligenhafen.
Dort sollte am Samstag beim Onlinemarketing Hochseeangeln auf dem Kutter Dorsche gefangen werden.

dsc_01311

Nachdem ich mit meiner Freundin mir Heiligenhafen angesehen und den Kauf einer neuer Angel erwägt hatte, traff ich Stefan, Marco und ein, zwei weitere Onliner beim Vorabend Networking im Alten Salzspeicher. Wir waren in diesem gerade essen und erfuhren „Es gibt keinen Dorch“ Plattfisch ist angesagt. Damit stand fest neben der neuen Angeln werden auch Wattwürmer gekauft.

Auslaufen oder die Flut im Angelladen

Dieses geschah dann am nächsten Morgen um 6:30 Uhr im ASC Heiligenhafen. Bewaffnet mit 25 Wattwürmern und einer neuen Angel ging es, dann auf die Ostpreussen I. Dort waeren schon die ersten angekommen. Auf dem Weg zurück aus dem Angelladen

Kurz vor Start wurde allen nochmal verdeutlicht, dass es keinen Dorsche geben wird und jeder Würmer und ein eigenes Vorfach benötigt. Darauf verliesen eine Vielzahl der auf dem Schiff stehenden dieses wieder und überfluteten den Angelladen. Ich dachte sicher ist sicher und holte mir auch noch ein weiteres Vorfach, was ich später auch benötigte.

Sonnenaufgang

Nach dieser Flut legt der Kutter ab und wir bewegten uns bei netten Gesprächen zum ersten Halt, welcher mit einer lauten Huppen angekündigt wurde. An dieser Stellen liesen die Fische aber noch auf sich warten und es wurden insgesamt ein bis zwei Fische gefangen. Aber der Tag hatte gerade erst begonnen und die Sonne war noch weit weg vom Zenit.

Noch vor dem Mittag sollte es dank dem Echolot und der Erfahrung des Kapitäns richtig los gehen und Fisch für Fisch gefangen werden. Zunächst am Heck und als ich die Hoffnung schon fast aufgeben hatte bissen die Fische auch am Bug. Unterstützt mit Tipps von Christian und Ivo fing ich dann insgesamt 6 Fische. Nichts kam aber an die Klodeckelgroßen Plattfisch von Florian, welchen er mit seinem neuen Angel dem Beastmaster fing.

img-20160917-wa00031

Nachdem fast alle inkl. dem Kapitän, welcher für den Grill mitangelte ging es zurück an Land zu eben diesem.

Bei Fisch, Steak und Bier klang der Abend dann mit vielen Gesprächen und in kleiner Runde mit einem letzten Sanddornlikör aus.

Ich freu mich schon auf nächste Jahr. Hier noch ein paar Recaps bevor es Bilder gibt:

Recaps

Bilder

dsc_0173

camerazoom-20160917153418075 camerazoom-20160917153153135

img_4602

dsc_0164

img_4599

img_4600

img_4601

Danke noch mal an Marco und das SUMAGO Team für den wundervollen Tag beim Hochseeangeln.