Oktober Events oder München Leipzig Berlin

Der Oktober ist jetzt 28 Tage alt und es ist viel passiert oder es war viel los in der Welt des Offline Webs. Los ging es bei mir mit der Affiliate Networkxx, die Markus Kellermann organisiert hat. Schon in der S Bahn lernte man dabei nette Menschen kennen da man über das Abakus Forum am Telefon sprach gaben sich gleich Julian und David als Besucher der Networkxx zu erkennen. Nach kurzer Suche am Flughafen hatte man dann auch den Eingang gefunden und los ging es. Nach einem ersten Bier traf ich noch viele nette Menschen und ich führte sehr interessante Gespräche über SEO und SEM und erfuhr gegen 20:00 was affilixx nun ist und die Networkxx machte Ihrem Namen alle Ehre, da ich noch weiter Affiliates und Betreiber kennenlernte und auch mal wieder ein paar alte Bekannte traf. Zu späterer Stunde traff ich dann Günther von Affiliate-Marketing.de und wir tranken und laberten über Gott die Welt und natürlich Affiliate Marketing. Nach dem Ende der Networkxx sollte es in die Stadt gehen, aber daraus wurde leider nichts und so wurde erstmal auf dem Flughafen gespeist. Alles in allem war die Networkxx somit ein spitzen Event und ich werde woll auch zur nächsten nach München fahren.

Doch das war noch nicht alles in diesem eventvollen Monat. Am Freitag darauf, entschied ich mich doch schon zurück nach Leipzig zu fahren, auch wenn ich dabei auf das BC München verzichten musste, aber ich dachte bei mir nächste Woche in Berlin sind bestimmt auch viele da. Doch dazu später. Freitagabend landetet ich nach einen kurzen Abstecher wieder in Leipzig und wanderte Schnurrstracks zum SEO-Stammtisch, wo ich auch schon erwartet wurde( neue Medien machen es möglich). Der SEO Stammtisch war mal wieder eine sehr gesellige Runde und wir sprachen wie man sich denken kann viel über die SERP´s und Penltay´s die man sich abholen kann.Natürlich ging es aber wie immer nicht nur um das Netz sondern auch um andere Dinge so dass wir uns dann gegen Zwei aus der Leipzigbar verabschiedeten und noch einen Club aufsuchten, wo wir den Abend dann in kleiner Runde beendeten.

Nach diesem Abend war dann erst einmal Ruhe und Büro und Bibliothek hatten mich wieder bis die Sonne 7-mal unter und wieder aufgegangen war und es nach Berlin ging. Denn dort startet das Barcamp Berlin 3 und was will man machen zwei Barcamps in einer Woche kann man nicht canceln also ging es Samstag früh um halb 9 Richtung Hauptstadtpräsenz der Telekom. Nach dem ich die U-Bahn verlassen hatte traf ich gleich Tamar und Til von Sonntagmorgen und war somit auf der sicheren Seite das der Kaffee die frühe Zeit vertreiben kann. Denn das Ihr Kaffee hilft durfte ich schon in Jena erleben. So wanderten wir kurz zu dritt und 5 Sekunden später noch mit weiteren Barcampern zum Eingang wo ich die Grit traf. Doch zunächst wurde sich angemeldet und die Garderobe geklärt und vorher noch ein schönes T-Shirt eingepackt. Dann gab es das worauf ich schon länger gewartet hatte einen Kaffee und einen Saft. Infolge dessen wurde ich wach und versucht auch gleich mal auf der Twitterwall Hallo zu sagen und es dauerte eine Weile bis ich merkte das ich mein Twitter erst unprotecten muss doch dann funktionierte auch dieses und ich twitterte meinen Begrüßungsfreestyle, den ich freundlicher Weise mit des SEOnauten Diktiergerät aufnehmen durfte danke nochmal dafür. Dann ging die Session Planung los und ich entschied mich für Theater 2.0, ich habe Realife Tekken gespielt, und eine Musik Session. Erst dachte ich noch an andere Sessions, aber die waren mir dann zu Promo mäßig und auf SEO hatte ich keine wirklich Lust. So verlief der Tag auch mehr mit Networken, Saft, Kaffee, Loungemusik und einem nun ja existierendem Wlan aber es gab ja auch LAN. Alles im Allen war der erste Tag in Berlin super und des Abends begann auf Twitter die Zeit der Beleidigungen 2.0. Der nächste Tag war dann etwas kürzer für mich zwar klangen die Sessions viel interessanter, aber leider hatte die Nacht Ihre Spuren hinterlassen und so schaute ich nur noch einmal kurz vorbei um neuen und alten Bekannten Hallo zu sagen. Alles in allem war das BCBerlin ein voller Erfolg und auch dort werde ich mich im Wiederholungsfalle sehen lassen.

Einen Rap zum Barcamp wird es auch noch geben aber den dann wieder hier und mit freier Nase. Hatschi

Alexander Hollstein
Affiliate & Performance Marketing Spezialist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.